Zwei Teufel auf Luthers Kanzel 22.10.2017

 

Wo gibt es so was, natürlich nur in Wittenberg. Und das auch noch in der Stadtkirche, Luthers Hauskirche. Die Jugendmusiziergruppe Michael Praetorius und der Kinderchor der Oper Leipzig haben es vermocht, mit einem fulminanten Musiktheaterprojekt„ Das Biest kann schwimmen“ der aller besten Sorte zu faszinieren. Die farbenfrohen Kostüme, die eindringliche Choreographie der Tänzer und die Teufel auf der Kanzel waren großes Kino. Die Stunde Musiktheater ging viel zu schnell um.

wittenberg-reformation

Wittenberg hatte auch noch in der Woche davor viel zu bieten.

Im Stadthaus gab es eine besondere Ausstellung zu sehen. Die Karikaturen über Religion waren auch ein Höhepunkt meines wohl letzten Wittenberg Besuches in diesem Jahr.

Endlich haben wir es auch in das Melanchthonhaus geschafft. Das Haus atmet Geschichte und mit der Schlüsselidee hat die Museumspädagogik wieder etwas Großartiges im Angebot. Nicht nur Kinder können das ausprobieren.

melanchthonhaus-wittenberg-museumspaedagogik

Eine spitzenmäßige Idee waren die „Luthertöne“, die in einem zwei stündigen Hörspaziergang Luther wieder von einer ganz anderen Seite zeigte.

In der Christuskirche in Piesteritz erwartete uns aber noch ein Höhepunkt der gesamten Wittenbergbesuche. Einheimische Künstler haben das Luther Motiv auf die vielfältigste Weise umgesetzt. Ein Kunstwerk war schöner und eindrucksvoller als das andere. Eine wunderbare Kunstausstellung. Unbedingt sehenswert, was die Organisatoren so zusammen getragen haben und die Künstler zu schaffen in der Lage sind.

christuskirche-luther-sibille-stahlberg

Der Mönch war’s Wittenberg 27.8. 2017

Der Mönch war’s Wittenberg 27.8. 2017

Nun ist auch die zweite Sonderausstellung zu 500 Jahre Reformation geschafft. 95 Schätze 95 Personen , so die Ausstellung im Augusteum Wittenberg. Sonntagmorgen hielt sich die Besucherzahl in Grenzen und so konnten wir die 95 Schätze wahrlich bestaunen. Fotografieren leider verboten. Schade, so ist mediale Werbung schwer möglich. Mögliche Highlights habe ich schon wieder vergessen, die Ausstellung mit den 95 Personen fand ich nicht so toll. Als ich schon enttäuscht von dannen ziehen wollte, kam er doch noch, der absolute Höhepunkt dieses Besuches Die volle Wucht der Reformation schlug zu. . Im zweiten Stock erwartete mich Luthers Hund Tölpel. In einer grandiosen Fernsehsendung wird absolut amüsant der Thesenanschlag auf N 95 erklärt. Die blaue Hundefigur Tölpel ist an sich schon ein Hingucker, aber die einprägsame Stimme samt witzigen Monologen ist spitzenmäßig. Den Machern ist was Großes gelungen. In weiteren Zimmern wird die Reformationsgeschichte in Mitmach Stationen super erklärt. In bin tief beeindruckt. Danke den Machern für die Ausstellung und den Mitmach-Angeboten. Lehrer geht mit euren Schülern in dies Ausstellung. Sie ist es wert.

museum-wittenberg

 

Etwas Besonderes hatten sich die Macher der Weltausstellung ausgedacht. Wir gingen auf Spiritual Journey. An  12 Stempel-Stationen lässt sich das eigene Ich erkunden. Ob nun bei Kaffee mit Gott oder auf dem Bunkerberg, eine innere Einkehr fand tatsächlich statt.

wittenberg-luther

Alle Lutherwege führen nach Wittenberg 5.6.2017

Alle Lutherwege führen nach Wittenberg 5.6.2017

Von Bad Düben nach Wittenberg sind es knapp 30 Kilometer, mit ein wenig Lutherweg ein wenig mehr. Entweder schnell und gefährlich B2 oder langsam und mühsam durch die Dübener Heide. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Den Heidemaler Wolfgang Köppe findet man natürlich am Lutherweg, den Lutherstein kann steuern beide an, ebenso Kembergs riesige Kirche.

lutherweg-sachsen-anhalt

Doch irgendwann ist es dann so weit. Die Silhouette von Wittenberg samt Schloss und Stadtkirche tauchen am Horizont auf. Noch husch über die Elbe und schon ist man mitten im touristischen Vulkan namens Wittenberg. Hier steppt nicht der Bär aber Touristen aller Herren Länder strömen zwischen Schwarzen Kloster und Schlosskirche hin und her. Ein quirliges Durcheinander und ein Stelldichein an jeder Möglichkeit was zu trinken oder was zu Essen.

lutherweg-wittenberg

Wittenberg ist voll voller Marketingideen. Der Witten Burger ist genauso dabei wie Carola Hillers Luther kommt. Alles tolle Ideen, sollen sie ihr Geld verdienen. Luther wäre es wohl egal gewesen, aber Katharina von Bora hätte sich wohl gefreut.

luther-kommt-wittenberg