Ankunft in Italien 29.08.2022

Ankunft in Italien 29.08.2022

Wieder folgten wir der Via Claudia Augusta in Richtung Reschenpass, 43 Km und 860 Höhenmeter waren zu überwinden. Wir machten uns dabei nicht zum Clown, denn die Radtouristen, die mit uns auf dem Pass radelten, waren auch nicht viel schneller unterwegs.

Beliebtes Fotomotiv auf der Via Claudia Augusta


Bevor wir aber den Reschenpass passieren konnten, ging es auf steinigen Kieswegen steil bergauf Richtung Schweiz. Ein beliebtes Fotomotiv vor der Grenze zur Schweiz ist die ehemalige Grenzfeste und Zollstation Altfinstermünz an der Innschlucht zwischen Pfunds und Nauders.

Unheimlich romantisch und anstrengend


Auf der Asphaltstraße angekommen, ging es gut, wenn auch nicht ohne Kraftanstrengung, voran, 11 Km lang immer bergauf. Im Vergleich war der Fernpass die weitaus größere Herausforderung.

11 Spitzkehren am Reschenpass


In Nauders hatten wir es endlich geschafft, es ging wieder abwärts Richtung italienische Grenze. Es gab zwar noch ein paar kleine Anstiege, aber die waren nur kurz und das Ziel in Sichtweite.

Österreich gibt noch einmal alles.


Bei Reschen passierten wir die Grenze und können uns nun auf entspanntere Etappen einstellen.

An der Grenze zu Bella Italia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s